Zum Hauptinhalt springen

Sebastian Stöber (Torgauer Zeitung)

Kreistag kompakt

Der Kreistag hat die Betriebssatzung für den kommunalen Eigenbetrieb Bildungsstätten des Landkreises Nordsachsen beschlossen.

Lutz Ulbirch ist gestern vom Kreistag zum Nachfolger von Karl-Heinz Börtitz in der Vollversammlung des Abfallverbands Nordsachsen gewählt worden. Börtitz hatte im Oktober bereits sein Amt als Kreisrat niedergelegt.

Matthias Müller ist seit gestern Verbandsrat im Regionalen Planungsverband Leipzig Westsachsen und dort Mitglied im Planungs- und Braunkohlenausschuss. Der Kreistag wählte den CDU-Politiker und Wermsdorfer Bürgermeister als Nachfolger des zurückgetretenen Karl-Heinz Börtitz.

Andras Koch, Michael Tiedke, Volkmar Funk, Guido Jüttner, Frank Germer, Tilo Bischoff und Ralf Scheler
wurden gestern vom Kreistag in den Beirat der WFG-Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordsachsens gewählt. Die Wahlperiode dauert von 2012 bis 2016.

Bettina Sowa ist auf Antrag der FDP vom Kreistag Nordsachsen zur Sachkundigen Einwohnerin in den Ausschuss für Gesundheit und Soziales berufen worden. Zuvor war Madeleine Heerde auf eigenen Antrag hin von diesem Amt abberufen worden.

Der Kreistag hat die Betriebssatzung für den kommunalen Eigenbetrieb Bildungsstätten des Landkreises Nordsachsen beschlossen. Der Betrieb ist aus den beiden gleichnamigen Eigenbetrieben der Altkreise Torgau-Oschatz und Delitzsch entstanden. Unter seinem Dach sind in der Hauptsache die gemeinsame Volkshochschule und die Kreis-Musikschule „Heinrich Schütz“ untergebracht.

Für den kommunalen Eigenbetrieb Bildungsstätten gibt es auf Beschluss des Kreistags seit gestern auch eine einheitliche Honorar-Ordnung sowie für die Musikschule „Heinrich Schütz“ eine neue Entgeltordnung.

Wir hoffen, dass Sie das vergangene Jahr gut überstanden haben und mit Zuversicht im Neuen ankommen konnten. Das bleibt eine Herausforderung, der wir uns alle stellen dürfen.

Wir bleiben optimistisch. Es war nicht alles schlecht und es wird nicht alles schlecht. Dafür setzen wir uns als LINKE weiter ein Wir wünschen uns und Ihnen ein soziales, friedliches, gerechtes und nachhaltiges Miteinander in Nordsachsen.