Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Torgauer Zeitung

"Adresse für soziale Gerechtigkeit"

Nordsachsen. Am Samstag traf sich der LINKE-Kreisvorstand mit den Ortsvorsitzenden der nordsächsischen LINKEN zur Klausurtagung im Oschatzer E-Werk.

Nordsachsen. Am Samstag traf sich der LINKE-Kreisvorstand mit den Ortsvorsitzenden der nordsächsischen LINKEN zur Klausurtagung im Oschatzer E-Werk. Nachdem bereits im November letzten Jahres Susanna Karawanskij erneut als Kandidatin für die Bundestagswahlen nominiert wurde, berieten die Genossen am Wochenende nun vor allem über die thematischen Schwerpunkte im anstehenden Wahlkampf.

So wurde rege über den Programmentwurf mit dem Slogan „Sozial. Gerecht. Für alle.“ diskutiert. Auch in Nordsachsen gelte es im Wahlkampf zu verdeutlichen, dass DIE LINKE die Adresse für soziale Gerechtigkeit sei, man den Menschen ins Zentrum der Politik stelle und nicht irgendwelche Konzerninteressen, die von einer lautstarken Lobby vertreten werden, hieß es. Einig war man sich darüber, Merkels Politik des „weiter so“ nicht mitzutragen. Soziale Verantwortung der Politik sei umfassend. Man brauche für die Zukunftsfähigkeit des Landes den Dreiklang von sozialer Sicherheit, sozialer Gerechtigkeit und sozialem Zusammenhang. „Dabei ist das Thema Sicherheit von zentraler Bedeutung, sowohl im Sinne sozialer Sicherheit als auch im Sinne öffentlicher Sicherheit. Repressionen und das Schüren von Ängsten schafft keine Sicherheit, sondern lediglich die Illusion davon“, betonte Susanna Karawanskij.

Startschuss für den Wahlkampf wird der 1. Mai sein, wobei die LINKEN in diesem sowohl auf klassische Veranstaltungsformate setzen, als auch mit neuen Ideen, wie jüngst die Landtagsabgeordnete und stellvertretende Kreisvorsitzende Luise Neuhaus-Wartenberg. Sie wird mit einem mobilen Wahlkreisbüro in der Fläche präsent sein. Polit-Prominenz werde in den kommenden Monaten in Nordsachsen auch zu erwarten sein. Bundesfraktionsvorsitzender Dietmar Bartsch und Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau haben bereits schon zugesagt.

 


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.