Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Torgauer Zeitung, S. Stöber

Aus dem Kreistag: Kreis Nordsachsen bald wieder mit zwei Beigeordneten

Die Führungsmannschaft der Kreisverwaltung wird in absehbarer Zeit wachsen.

Am Mittwoch hat der Kreistag bei elf Gegenstimmen und zwei Enthaltungen mit deutlicher Mehrheit für die Einsetzung eines zweiten Beigeordneten und damit für eine entsprechende Änderung der Hauptsatzung des Kreises votiert. Grob geht es um die Aufgabenbereiche Finanzen, Controlling und Digitalisierung der Verwaltung. Mit der letzten Hauptsatzungsänderung waren Landrat Kai Emanuel diese Bereiche direkt unterstellt worden. Das sei inzwischen nicht mehr leistbar, sagte der Verwaltungschef.

Die Notwendigkeit, diese Aufgaben neu zu verteilen sehe auch die LINKE, sagte deren Fraktionschef Dr. Michael Friedrich: „Es war schon abenteuerlich, dass der Landrat einen verkappten Finanzdezernenten abgibt.“ Die LINKE sehe allerdings keine Notwendigkeit, einen zweiten kommunalen Wahlbeamten mit dieser Aufgabe zu betrauen, da dieser teurer für den Kreis sei, als die „normalen“ Dezernenten. Albert Pfeilsticker (CDU) stützt für seine Fraktion den Vorschlag der Verwaltung: Für die Bewältigung der beschriebenen Aufgaben benötige man eine hohe fachliche Qualität und dürfe nicht an der falschen Stelle sparen.


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.