Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Dr. Michael Friedrich

Fata Morgana Bildungsticket

Auch knapp drei Wochen nach der vollmundigen Ankündigung des sächsischen Bildungstickets durch den Stellvertretenden MP Martin Dulig, welches Schülerinnen und Schülern das günstige Fahren mit dem öffentlichen Personennahverkehr in einem Verbund ermöglichen soll, steht dessen verlässliche Finanzierung in den Sternen. Während für die SPD das Bildungsticket erklärtermaßen ein Herzenswunsch ist, der von uns LINKEN ohne Einschränkungen unterstützt wird, sprechen CDU und Grüne von einem ungedeckten Scheck in Höhe von 50 Mio. Euro, der sich bei den anstehenden Haushaltsberatungen im Sächsischen Landtag zu einem handfesten Koalitionskrach auszuweiten droht.

 

Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Kreistag Dr. Michael Friedrich:

Es ist unsäglich, dass die bisherige PR-Fata-Morgana Bildungsticket auf dem Rücken der Schülerinnen und Schüler und ihrer Elternhäuser ausgetragen wird, die bereits seit über zwei Jahren auf dieses nützliche Instrument warten müssen. Die LINKE erwartet, dass die Koalitionspartner gemeinsam nach einer soliden finanziellen Deckungsquelle suchen, statt sich gegenseitig mit Vorwürfen zu überziehen. Gelingt dies nicht, werden insbesondere die Schülerinnen und Schüler aus ökonomisch benachteiligten Familien die Leidtragenden sein, da sie weiterhin von einer eigenständigen, umweltgerechten Mobilität ausgeschlossen bleiben.

Es darf beim Bildungsticket nicht das passieren, was beim ÖPNV so oft passiert: Die sächsische Staatsregierung fordert einen politisch motivierten Ticket-Preis und die ÖPNV-Unternehmen und Kommunen sollen die Zeche dafür bezahlen. Die Finanzierung muss zwingend vom Land sichergestellt werden, denn nur so ist die Einführung zum nächsten Schuljahr realistisch.

Es wäre ein großer Schritt in die richtige Richtung, mit dem Bildungsticket für 15,- € im Monat eine Mobilität über die Schulzeiten hinaus sicherzustellen, um z. B.  Freunde, den Sportverein oder Musikunterricht zu besuchen. Damit würde insbesondere die Attraktivität der ländlichen Räume gestärkt.


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.