Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jürgen Prochnow

Kommentar zur Stellunnahme des Landkreises zum Planänderungsverfahren Flughafenausbau Halle/Leipzig

von unserem Kreisrat Jürgen Prochnow - beim Kreistag

Die Stellungnahme des Landkreises zum geplanten Ausbauvervahren ist aus unserer Sicht, auch aus meiner persöhnlichen als Einwohner der direkt betroffenen Gemeinde Eilenburg schlichtweg enttäuschend. Es ist bedauerlich, daß der Landkreis die ablehnenden Stellungnahmen der Kommunen, wie Eilenburg, Delitzsch, Taucha und weiterer zum Ausbauvorhaben auf der Grundlage der vorliegenden Unterlagen in seiner Stellungnahme nicht entsprechend berücksichtigt hat. Stattdessen wird in der so "weichgespülten" Stellungnahme an die "gute Nachbarschaft" von Flughafen und Gemeinden appelliert und Maßnahmen zur Verbesserung der Betroffenheit, z.B. durch passive Lärmschutzmaßnahmen, wie Lärmschutzfenster eingefordert. Das ist zuwenig ! Für die berechtigte Kritik am geplanten zunehmenden gesundheitsschädigenden Fluglärm fühlt sich die Landkreisverwaltung nicht zuständig. So blebt es bei einer nur fachlich akzentuierten Stellungnahme, die den Fluglärm geplagten Einwohnern von Eilenburg und Co. leider nicht hilft.Ihnen wird zugemutet 50% wachsende Flugbewegungen bis 2032, das sind im Jahr 21000 Nachtflüge, zum Teil mit Großraumflugzeugen im Landeanflug in 1000m Höhe mit angezogenen Bremsen zu ertragen. Wer will sich das freiwillig antun ? Das Bemühen um Einwohnerzuzug wird damit direkt konterkariert. An einer ausreichend transparenten und echten Bürgerbeteiligung scheint den Investoren im Sinne von DHL, Amazon u.a. scheinbar nicht gelegen zu sein.Dazu gab es in den letzten Monaten schlichtweg keine Gelegenheit, was nicht nur auf die Pandemie zurückzuführen ist. Kein Wort der Kritik zu diesem Punkt von Seiten der Landkreisverwaltung. Die deutliche Forderung unserer Fraktion, wie auch der SPD in ihrer Stellungnahme hinsichtlich einer grundlegenden Überarbeitung der Unterlagen des Planänderungsverfahrens im Interesse von betroffenen Bürgern,von Natur und Umwelt sowie Klimabelangen sucht man in der Stellungnahme des Landkreises vergebens. Hier wird der Landkreis seiner Verantwortung für die Lebensbedingungen von Tausenden seiner Einwohner nicht gerecht.


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.