Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Torgauer Zeitung

LINKE begrüßen Regierungsvorstoß

Nordsachsen. Die LINKE im Kreistag Nordsachsen ist guter Dinge, dass der sogenannte Orchesterstreit bald der Geschichte angehört. Grund zum Optimismus, den Fraktionschef Dr. Michael Friedrich jetzt via Pressemitteilung versprühte, ist eine Initiative von Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange (SPD).

Daraufhin hat das Regierungskabinett in Dresden unlängst beschlossen, die Kulturräume in Sachsen in den nächsten vier Jahren mit jeweils 10 Millionen Euro zusätzlich auszustatten. Von diesen insgesamt 40 Millionen sind jährlich 7 Millionen Euro, also insgesamt 28 Millionen Euro für die Orchester und Theater vorgesehen. Zudem werden die allgemeinen Zuweisungen um jährlich 3 Millionen Euro erhöht. "Ich sehe die Chance, dass der unsägliche Orchesterstreit, der den Kreistag seit mindestens drei Jahren bedrückt und leider auch entzweit hat, doch noch zu einem guten Ende geführt werden kann. Vorausgesetzt, unser Landkreis leistet seinen notwendigen Eigenanteil an der Aufstockung der Kulturraummittel", sagt Dr. Friedrich. In der Konsequenz müssten sowohl das Sächsische Sinfonieorchester als auch die Bläserakademie als anerkannte regionale Qualitätsklangkörper ihre Musiker und Angestellten ab 2019 nicht mehr nach dem derzeitigen dürftigen Haustarif bezahlen, sondern könnten der tariflichen Vergütung zumindest ein beträchtliches Stück näher kommen, so Friedrich weiter.
Gleichwohl bleibt die Erwartung der LINKEN bestehen, dass beide Orchester ihre bislang unbefriedigende Auftrittsfrequenz speziell im Landkreis Nordsachsen deutlich erhöhen. "Gut ist, dass die Mittelerhöhung für die Kulturräume nicht nur den Orchestern, sondern auch der bildenden Kunst, den Bibliotheken, der Soziokultur, dem Film und anderen Branchen zugutekommt. Damit sollten die unsäglichen Neiddebatten zwischen den verschiedenen Kultursparten beendet sein", hofft der LINKE-Fraktionschef.


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.