Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Judith Sodann

LINKE bringt „Schutzschirm für Kinder- und Jugendhilfe“ in Nordsachsen auf den Weg

Microsoft

Einen Schutzschirm für Kinder- und Jugendhilfe hat die LINKE in Nordsachsen per Dringlichkeitsantrag in den Geschäftsgang eingebracht. 200.000 Euro sollen in einem eigenen Fonds bereitgestellt werden, um ein Wegbrechen sozialer Infrastruktur zu verhindern.

Damit soll in Zeiten der Corona-Pandemie die Sicherheit von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe gewährleistet und eine mögliche Erosion vermieden werden.

„Die Träger brauchen vor allem schnell Klarheit, wie es weitergeht und die Zusage, dass Förderungen nicht gestrichen und Räumlichkeiten wegen etwaiger Mietrückstände nicht gekündigt werden“, begründet Judith Sodann, Geschäftsführerin der Fraktion, das Anliegen und weiter:

„Mit der Schließung von Schulen und anderer Aufenthaltsorte für Kinder und Jugendliche fehlen nicht nur Freunde, sondern auch wichtige Bezugspersonen außerhalb der eigenen Familie. Vor dem Hintergrund, dass die weitreichenden Ausgangsbeschränkungen, finanzielle Nöte und damit verbundene Zukunftssorgen zu Spannungen führen, brauchen Familien ambulante Hilfen wie Erziehungsberatung oder die sozialpolitische Familienhilfe mehr denn je.“

 


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.