Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LVZ, Delitzsch-Eilenburg

Linke will Parteilosen in Wahlkampf schicken

Philipp Rubach soll Direktkandidat für Bundestag werden

Nordsachsen. Geht es nach dem Kreisvorstand der Linken, dann soll der parteilose Philipp Rubach, Jahrgang 1996 und Gründer der Initiative „Aufbruch Ost“, für die Partei als Direktkandidat im Wahlkreis Nordsachsen in den Bundestagswahlkampf ziehen. Der Kreisvorstand habe sich einstimmig „für eine kleine Sensation“ entschieden, erklärte Kreischefin Luise Neuhaus-Wartenberg. Der Vorstand werde Rubach der Kreiswahlversammlung am 28. März als Kandidaten vorschlagen „und damit wärmstens ans Herz legen“. Die Bundestagswahl findet im Herbst statt. Die Nordsachsen können dabei mit ihrer Erststimme auch einen Direktkandidaten ins Parlament schicken. Rubach würde unter anderem gegen Christiane Schenderlein (CDU), René Bochmann (AfD), Rüdiger Kleinke (SPD) und Denis Korn (Grüne) antreten.

„Philipp Rubach ist ein Kind des Ostens“, erklärte Luise Neuhaus-Wartenberg. „Und sein Einsatz für selbigen ist und bleibt unermüdlich. Er hat sich entschieden hierzubleiben. Aus Gründen. 1996 in Weimar geboren, in einem nicht-akademischen Elternhaus im ländlichen Raum bei Dresden groß geworden und jetzt in Leipzig auch groß geblieben.“ Derzeit stehe Rubach als Lehramts-Student der Sonderpädagogik (Kernfach Geschichte) unmittelbar vor seinem Staatsexamen. Während seines Studiums war er in Oschatz an einer Schule im Praktikum.

Neuhaus-Wartenberg lobt vor allem den Blick Rubachs auf den Osten, besonders auf den ländlichen Raum. „Klar, schnörkellos, absolut vertraut. Es ist ein Blick, den der Bundestag sehr gut vertragen könnte. Ein Blick, der Debatten anstößt, aber sie auch führt.

Die 2018 gegründete Initiative „Aufbruch Ost“ unterstützt beispielsweise Arbeitskämpfe, zuletzt bei Haribo in Sachsen.

 


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.