Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Leipziger Volkszeitung

Mehr Geld für kommunale Kultur-Beschäftigte

Fünf kommunale Theater und Orchester in Sachsen bezahlen ihr Personal künftig nach Flächentarif. Damit endet eine lange Zeit von Haustarifen. Einem entsprechenden Vorschlag stimmte gestern das Kabinett in Dresden zu. Möglich wird das durch höhere Landeszuschüsse von jährlich sieben Millionen Euro, die mit dem Doppelhaushalt bereits im vergangenen Dezember vom Landtag beschlossen worden waren.

Insgesamt geht es um die Verteilung von zusätzlichen 40 Millionen Euro bis 2022, wie das Kunstministerium in Dresden mitteilte. Die kommunalen Träger sind zu 30 Prozent an der Einkommenssteigerung beteiligt.

Betroffen sind insgesamt neun kommunale Kultureinrichtungen: Bei den Theatern Plauen-Zwickau, dem Mittelsächsischen Theater Freiberg-Döbeln, der Elblandphilharmonie Sachsen, dem Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau und den Theatern Chemnitz gelten fortan 100 Prozent Tarifgehalt für das künstlerische und technische Personal. Geschäftsführer und Intendanten sind nicht einbezogen. Die Vogtland-Philharmonie Greiz-Reichenbach, die Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH Annaberg-Buchholz, die Deutsche Bläserakademie und das Leipziger Sinfonieorchester heben die Gehälter für ihre Mitarbeiter an und liegen künftig zwischen 79 und 95 Prozent des Flächentarifs. Die Regelung gilt zunächst bis 2022 und soll danach verstetigt werden.

Im Zuge der Zuwendungen verpflichten sich die Theater und Orchester den Angaben zufolge außerdem, zusätzliche Kulturangebote anzubieten. Hierbei solle ein Schwerpunkt auf Veranstaltungen zur kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen liegen, hieß es. Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) sagte, sie sehe die Hilfen „auch als unsere Verantwortung und Ausdruck unserer Solidarität“. Die Erhöhungen gewährleisteten hochwertige kulturelle Angebote in der Fläche. „Das sorgt für eine hohe Lebensqualität und Zufriedenheit der Menschen jenseits der Großstädte“.


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.