Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LVZ, Ausgabe Delitzsch-Eilenburg

Neue Amtsleiter und neuer Stellvertreter für Landrat Emanuel

Wie die LVZ vom 22.09.2017 berichtet, hat der nordsächsische Kreistag Eckhard Rexroth zum neuen hauptamtlichen Beigeordneten gewählt – der 53-Jährige wird damit offizieller Stellvertreter von Landrat Kai Emanuel. Eckhardt Rexroth wohnt in Mügeln, ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Der bisherige Beigeordnete Ulrich Fiedler geht zum Jahresende in den Ruhestand. Nach einer Ausschreibung gingen insgesamt 15 Bewerbungen für den Posten ein – acht der Bewerber erfüllten dabei die Voraussetzungen. Nach den Bewerbungsgesprächen sprach sich der Ältestenrat – ein Gremium, dem der Landrat sowie die Vorsitzenden der Kreistags-Fraktionen angehören – einstimmig für Rexroth aus. Nun folgte am Mittwoch die Zustimmung des Kreistags.

Rexroth studierte in den 1980er-Jahren Agrarwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen (Hessen), 1993 folgte die Promotion. Danach arbeitete er unter anderem als Referent und Referatsleiter an der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft sowie als Leiter des Lehr- und Versuchsgutes Köllitsch. Im sächsischen Landwirtschaftsministerium war er unter anderem Landtagsreferent und im Landtag Parlamentarischer Berater in der CDU-Fraktion für den Bereich Verkehr, Energie, Tourismus und Arbeit. Seit August 2016 ist Rexroth Referent für Landtags- und Bundestagsangelegenheiten im sächsischen Kultusministerium.

Rexroth verfüge über die „geforderten fachlichen und persönlichen Kompetenzen, die Aufgaben des Beigeordneten vollumfänglich zu erfüllen“, hieß es in der Beschlussvorlage, die den Kreisräten vorlag. Gewählt wurde er letztlich mit 42 Ja-Stimmen. Es gab 14 Nein-Stimmen und fünf Enthaltungen.

Überrascht über die Wahlprozedur und das Abstimmungsergebnis für Rexroth zeigte sich gestern Heiko Wittig, Fraktionsvorsitzender von SPD/FDP/Grüne. Dass die Abstimmung nicht wie zuvor im Ältestenrat besprochen offen, sondern dann in geheimer Wahl erfolgte, sei nicht auf Antrag seiner Fraktion zurückzuführen. „Wir hatten uns in der Fraktion einstimmig für Herrn Rexroth entschieden, obwohl wir einen eigenen Kandidaten mit gleicher Qualifikation hatten. Der war aber vom Landrat nicht gewollt“, sagte Wittig und fügte hinzu: „Es ist schon ein starkes Stück, dass ein Kandidat der eigenen Partei von der CDU nicht mitgetragen wird. Das halte ich für sehr bedenklich.“

Auch weitere Personalien wurden vom Kreistag beschlossen. So wechselt Jugendamtsleiterin Sigrid Moscheck in den Ruhestand – zu ihrer Nachfolgerin ab
1. Dezember haben die Kreisräte Mandy Renner bestimmt. Die 39 Jahre alte Doberschützerin war zuletzt als Sachgebietsleiterin im Jugendamt tätig.

Bestätigt hat der Kreistag auch Sven Keyselt (33) als neuen Eigenbetriebsleiter Bildungsstätten und Patricia Groth (37) als Leiterin des Amtes für Migration und Ausländerrecht. Beide übten diese Positionen bereits kommissarisch aus.


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.