Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LVZ, Delitzsch-Eilenburg, S. Stöber

Neuer Kreistag tritt im August erstmals zusammen

Mehrheiten und Fraktionen sind neu gemischt / Keine Neuauflage der Ampel.

 

 

Nordsachsen. Im kommenden Monat wird der neu gewählte nordsächsische Kreistag zu seiner ersten Sitzung zusammenkommen. Die Fraktionen sind jedoch längst über die Findungsphase hinaus und stehen fest. So ist klar, dass es die bisherige Ampelfraktion – SPD, Grüne und FDP – im Kreistag künftig nicht mehr geben wird. Während SPD und Grüne schnell wieder zueinander gefunden haben, orientierte sich die FDP neu. Die Liberalen um den Tauchaer Bürgermeister Tobias Meier haben sich mit den Freien Wählern (FWG) zusammengeschlossen. Fraktionschef von FWG/FDP ist der scheidende Naundorfer Bürgermeister Michael Reinhardt.

Rot-Grün bleibt dennoch gerade so die zweitgrößte Fraktion im Kreistag. Mit 17 Sitzen liegt die auch weiterhin von SPD-Kreisrat Heiko Wittig angeführte Gruppe knapp vor der AfD, die 16 Sitze im Kreisparlament erobert hat. Zu ihrem Fraktionschef hat die Alternative für Deutschland Jörg Hofmann bestimmt. Der war vor fünf Jahren noch für die CDU in den Kreistag eingezogen, hat die Partei inzwischen aber verlassen. „Aufgrund seiner praktischen Erfahrung im Kreistag kann er sicher Türen leichter öffnen und damit den Weg für die AfD schneller freimachen“, hatte Dominik Buchmann, Sprecher der AfD-Nordsachsen, die Entscheidung der Fraktion erklärt.

Größte Fraktion im Kreistag ist trotz großer Verluste weiter die CDU. An deren Spitze gibt es allerdings einen Wechsel zu vermelden. Der Schkeuditzer Oberbürgermeister Rayk Bergner ist zum Fraktionsvorsitzenden gewählt worden. Er folgt auf den Doberschützer Bürgermeister Roland Märtz. Er freue sich auf die regelmäßige Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte und die spannenden Aufgaben, die vor dem Kreistag liegen, sagte Bergner, der lange als Pressesprecher erst für Landrat Michael Czupalla, dann für Kai Emanuel tätig war.

Keine Veränderung gibt es dagegen an der Spitze der Fraktion Die Linke. Michael Friedrich führt die acht Frauen und Männer starke Fraktion auch in der neuen Legislaturperiode. „Bekanntlich war das Wahlergebnis nicht ganz einfach für uns“, so Michael Friedrich. „Unsere Fraktion ist deutlich kleiner geworden und manche Gremien können wir gar nicht mehr besetzen, obwohl wir uns über viele Jahre nach Kräften bemüht haben, konstruktiv und transparent zu arbeiten und mit unseren Politikangeboten viele Menschen zu gewinnen. Diese Anstrengungen werden wir jetzt mit einer offensiven, sehr klaren und ansprechenden Politik deutlich verstärken.“ Stärker als bisher werde man die Zusammenarbeit mit anderen demokratischen und sozial eingestellten Kräften suchen und an konkreten Projekten festmachen. „Dabei denke ich in erster Linie, aber nicht nur an die neue Fraktion SPD/Grüne.“

Die NPD ist nur noch mit einem Abgeordneten im Kreistag präsent.


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.