Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Dr. Michael Friedrich

Schutzschirm für alle Ehrenamtliche ist ein schöner Erfolg

Gerade in harten Zeiten sind konstruktive Beratungen im Kreistag das Gebot der Stunde. Das zeigte sich am Wochenende im virtuellen Ältestenrat (Telefonkonferenz), wo u. a. über den Eilantrag unserer Fraktion für einen Schutzschirm für die Kinder- und Jugendinitiativen im Landkreis in Höhe von 200.000 Euro diskutiert wurde (LVZ/OAZ/TZ berichteten). Damit wollten wir verhindern, dass bei den zu erwartenden Turbulenzen in den nächsten Monaten wichtige Strukturen vor allem in der ambulanten Jugendarbeit wegbrechen.

In der Diskussion wurde schnell klar, dass gegenwärtig zum Glück noch keine konkreten Problemlagen bei den Vereinen und Trägern bekannt sind, diese aber in der Folgezeit auch nicht zuverlässig ausgeschlossen werden können. Da es aber eine Vielzahl weiterer gemeinnütziger Vereine und Initiativen gibt, die wichtige ehrenamtliche Arbeit leisten und ebenfalls in die Gefahr finanzieller Schieflagen geraten können bzw. bereits in einer solchen sind, macht der Vorschlag des Landrates Sinn, den Schutzschirm entsprechend zu erweitern. Unabhängig davon, ob es nun auch bei uns nach Ostern zu einer allgemeinen Maskenpflicht in der Öffentlichkeit wie in Österreich kommen wird, ist auch die Belohnung für die Anfertigung selbstgenähter Schutzmasken mit dem symbolischen Euro ein schönes Zeichen.

Wir sind froh, dass in Not geratene freien Träger und Vereine nun eine konkrete Anlaufstelle haben statt eines Wirrwarrs von Versprechungen, verschiedenen Programmen und Darlehen mit absehbar viel Bürokratie. Gemeinsame Aufgabe der Fraktionen respektive Gremien des Kreistags wird es sein, die jetzt verfügbaren Gelder zügig, transparent, nachvollziehbar und so gerecht und sinnvoll wie möglich zu vergeben.


Schön, dass Sie hier sind! Wenn Sie Fragen haben oder uns  besser kennenlernen möchten: Sprechen Sie uns an: per Email unter kontakt@linksfraktion-nordsachsen.de oder persönlich jeden Dienstag im LINKS.Punkt, Breite Straße 9 in Eilenburg. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und laden Sie herzlich ein, bei uns mitzuwirken.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.