Zum Hauptinhalt springen

Quelle: Landratsamt Nordsachsen

Nordsachsens Seniorenbeauftragter geht in die Offensive

Seit einem halben Jahr ist Nordsachsens neuer Seniorenbeauftragter im Amt. Jetzt kann Peter Gottschlich (71) endlich durchstarten. Corona-Maßnahmen und Gesundheit hatten den Torgauer zunächst noch gebremst. Nun will er verstärkt auf sich und die Funktion seines Ehrenamts aufmerksam machen, denn „viele Menschen wissen gar nicht, dass es im Landkreis einen Seniorenbeauftragten gibt.“

Bis 2025 werden mehr als 30 Prozent aller nordsächsischen Einwohner älter als 65 Jahre sein. Dieser Wandel verändert auch die Anforderungen an das Gemeinwesen. Der vom Kreistag im Dezember 2021 bestellte Seniorenbeauftragte soll die Interessen der älteren Generation bündeln und vertreten. Die Kreisverwaltung bindet ihn dafür in die entsprechenden Arbeitsgruppen ein. Ganz wichtig ist für Peter Gottschlich deshalb vor allem eins: „Ich muss erfahren, wo den Leuten der Schuh drückt. Nur so kann ich das Amt gut ausfüllen.“

Wie man sich für die Interessen anderer stark macht, hat der Vater dreier Söhne über 25 Jahre hinweg als Vorsitzender der Katholischen Arbeitnehmerbewegung in Torgau praktiziert. „Diese Arbeit hat mich geprägt.“ Ebenso seine zweite Karriere im Versicherungswesen. In 15 Jahren Selbstständigkeit erlebte der Torgauer alle Facetten dieser Branche und sammelte Wissen, das er auch heute noch gerne weitergibt. Der Ruf des Landkreises Nordsachsen nach einem Seniorenbeauftragten fiel deshalb bei ihm auf fruchtbaren Boden. „Rentner sein, ist schön und gut, aber ich wollte mich einbringen“, sagt er. „Ich freue mich auf ehrliche Schilderungen. Ein Sprachrohr für notorische Meckerer bin ich ganz sicher nicht.“

Kontakt: Peter Gottschlich ist unter der Telefonnummer 03421 906481 erreichbar.

Wir hoffen, dass Sie das vergangene Jahr gut überstanden haben und mit Zuversicht im Neuen ankommen konnten. Das bleibt eine Herausforderung, der wir uns alle stellen dürfen.

Aber: Es war nicht alles schlecht und es wird nicht alles schlecht. Dafür setzen wir uns als LINKE weiter ein. Wir wünschen uns und Ihnen ein soziales, friedliches, gerechtes und nachhaltiges Miteinander in Nordsachsen.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.