Zum Hauptinhalt springen

LVZ, Delitzsch-Eilenburg, N. Huber

„Geht es der Wirtschaft gut, geht es auch dem Landkreis gut“

Konzept für Entwicklung des Kreises bis 2030 – Amtsleiterin Uta Schladitz über Fachkräftemangel, neue Gewerbeflächen und Chancen beim Tourismus Weiterlesen


Pressemeldung

Modernisierter Finanzausgleich sichert stabile Finanzierung der Kommunen

Einigung zwischen den kommunalen Spitzenverbänden und dem Finanzministerium - Gemeinsame Pressemitteilung des Sächsischen Städte- und Gemeindetages, des Sächsischen Landkreistages und des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen Weiterlesen


LVZ, Delitzsch-Eilenburg

Endlager-Suche in Sachsen: Parteien streiten über Verfahren

CDU-Kritik: Freistaat trägt bereits Kosten des Braunkohle-Ausstiegs / AfD will moderne Kernkraftwerke, Linke strikt dagegen Weiterlesen


LVZ, Delitzsch-Eilenburg

Streit um Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge in Nordsachsen

Landkreis-CDU stellt sich gegen Initiative der Linken / Dringlicher Antrag im Kreistag Weiterlesen


Torgauer Zeitung

Linke: Kreis soll Flüchtlinge aufnehmen

Nordsachsen. Angesichts der Katastrophe im abgebrannten Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos, für die sich weiter keine europäische Lösung abzeichnet, regt die Linke in Nordsachsen einen Prüfauftrag an die Verwaltung des Landratsamtes für konkrete Hilfe durch den Landkreis an. Weiterlesen


LVZ, Delitzsch-Eilenburg

Pflegeheim als Armutsfalle

Die Kluft zwischen Renten und Eigenanteilen der Pflegebedürftigen in Sachsen und Thüringen wächst. Das „Bündnis für Gute Pflege“ fordert deshalb eine grundlegende Reform des Systems. Weiterlesen


LVZ, Delitzsch-Eilenburg

Karawanskij wird Präsidentin der Volkssolidarität

Thüringer Staatssekretärin kandidiert für Spitzenposten bei ostdeutschem Wohlfahrtsverband. Leipzig. Die Spitze der Volkssolidarität (VS) wird jünger und weiblicher: Nach LVZ-Informationen wird der größte ostdeutsche Wohlfahrtsverband (knapp 135 000 Mitglieder) künftig von Susanna Karawanskij (40) repräsentiert. Weiterlesen


LVZ, Delitzsch-Eilenburg. H. Liesaus

Rosenroter Panzer auf Roßplatz

Ein hüpfburgweicher, rosenroter Panzer mit verknotetem Kanonenrohr stand am Freitag auf dem Delitzscher Roßplatz. Die Bundestagsfraktion der Partei Die Linke machte auf ihre Politik aufmerksam. „Wir versuchen, auch abseits der Wahlkämpfe mit verschiedenen Aktionen ins Gespräch zu kommen“, erklärte Landtagsabgeordnete Luise Neuhaus-Wartenberg. Weiterlesen


Torgauer Zeitung, S. Stöber

„Dem Landkreis geht es gut, wenn es der Wirtschaft gut geht“: Landrat Emanuel erklärt Ziel und Zweck des Kreisentwicklungskonzepts

Nordsachsen. Heute weiter als bis morgen vorauszublicken, verlangt beinahe nach prophetischen Kräften. Der Landkreis Nordsachsen will jetzt aber sogar zehn Jahre in die Zukunft schauen. Dafür soll der Kreistag im Dezember das Kreisentwicklungskonzept (KEK) 2030 auf den Weg bringen. Was sich hinter diesem sperrigen Begriff verbirgt und welche Visionen darin stecken, besprach die TZ mit Nordsachsens Landrat Kai Emanuel. Weiterlesen


LVZ, Delitzsch-Eilenburg, H. Liesaus

Wasser-Projekt für 30 Millionen Euro

Verlegung des Lober-Leine-Kanals: Tagebausanierer LMBV informiert die Löbnitzer über aktuelle Vorarbeiten und die Ziele Weiterlesen


LVZ, Delitzsch-Eilenburg. A. Dunte

Integration in Sachsen: „Wir sind dabei, das zu schaffen“

Fünf Jahre nach dem berühmten Satz von Kanzlerin Angela Merkel spricht Klaus-Peter-Hansen, Landeschef der Arbeitsagentur, von einem Marathon. Leipzig. Die Integration von Flüchtlinge wird ein Marathon in Sachsen. „Wir sind dabei, es zu schaffen“, sagt Klaus-Peter Hansen, der Chef der Landesarbeitsagentur Sachsen, im LVZ-Interview. Weiterlesen


Hinweis: „Soziale Gerechtigkeit ist wichtiger denn je“ Sommertour

Nordsachsen. Die sächsische Partei Die Linke tourt auch unter Beteiligung zahlreicher Landtagsabgeordneter im August durch Sachsen und Nordsachsen. Unter dem Titel „Soziale Gerechtigkeit ist wichtiger denn je“ wird die Partei vorwiegend in den Mittelzentren präsent sein. Im Zentrum steht ein Großbanner, welches auf einer fahrbaren Hebebühne präsentiert wird. Hinzu kommen weitere Formate, bei denen die Bürger mit den Repräsentanten der Partei ins Gespräch kommen können. Geplant sind unter anderem… Weiterlesen

Wir hoffen, dass Sie das vergangene Jahr gut überstanden haben und mit Zuversicht im Neuen ankommen konnten. Das bleibt eine Herausforderung, der wir uns alle stellen dürfen.

Aber: Es war nicht alles schlecht und es wird nicht alles schlecht. Dafür setzen wir uns als LINKE weiter ein. Wir wünschen uns und Ihnen ein soziales, friedliches, gerechtes und nachhaltiges Miteinander in Nordsachsen.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.