Zum Hauptinhalt springen
v.l.n.r.: Evelin Mehnert-Schreiber, Renate Götze, Andreas Sachse, Birgit Dilly, Peter Streubel, Jürgen Ullrich, Jürgen Prochnow.

Der neue Kreistag hat sich konstituiert

Ein denkwürdiger 9. Oktober 2019 in mehrfacher Hinsicht. Feierlich, leuchtend, gedenkend, erschreckend und für den Kreistag Nordsachsen konstituierend. Zu Beginn der Sitzung überreichte Landrat Emanuel außerdem einen Blumenstrauß – es gab ein Geburtstagskind im Saal.

Dann stand das Gelöbnis auf der Tagesordnung und Emanuel mahnte vorher ein respektvolles, sachliches und faires Zusammenarbeiten in den kommenden fünf Jahren an.

 

Das gemeinsame Gelöbnis („Ich gelobe Treue der Verfassung, …“) aus 71 Stimmen war ein guter Anfang. Als im Verlauf der weiteren Tagesordnung zwei Nachzügler das Gelöbnis im Duett nachholten, klappte das nicht ganz so harmonisch, aber nur rein musikalisch betrachtet und sorgte für leise Heiterkeit im Saal.

Diese feierliche, wohlwollende und konstruktive Atmosphäre wünschen sich auch unsere Kreisrätinnen und Kreisräte. Allen voran der Vorsitzende der Linksfraktion, Dr. Michael Friedrich, der zur Konstituierung nicht dabei sein konnte, sich mit seinen Fraktionskolleginnen und -kollegen aber wieder einiges für die kommende Legislatur vorgenommen hat. Damit Nordsachsen noch lebenswerter wird für alle.

Wir hoffen, dass Sie das vergangene Jahr gut überstanden haben und mit Zuversicht im Neuen ankommen konnten. Das bleibt eine Herausforderung, der wir uns alle stellen dürfen.

Wir bleiben optimistisch. Es war nicht alles schlecht und es wird nicht alles schlecht. Dafür setzen wir uns als LINKE weiter ein Wir wünschen uns und Ihnen ein soziales, friedliches, gerechtes und nachhaltiges Miteinander in Nordsachsen.