Zum Hauptinhalt springen

Michael Sehrt

Pressemitteilung

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender Michael Sehrt - Kostenfreie Bildung für alle Menschen

Kostenfreie Bildung für alle Menschen

Michael Sehrt und Dr. André Hahn, Ministerpräsidentenkandidat und Fraktionsvorsitzender der Landtagsfraktion, waren am Montag in Oschatz um die Forderungen der LINKEN zum Thema Bildung interessierten Bürgerinnen und Bürgern darzulegen und mit ihnen zu diskutieren. "Bildung ist eine der wichtigsten Angelegenheiten der Gesellschaft was jedem Menschen, egal wie groß der Geldbeutel der Eltern oder des Eigenen ist, kostenfrei zur Verfügung gestellt werden muss." unterstreicht Sehrt, stellevertretender Fraktionsvorsitzender im Kreistag. Ob Kindergarten, Schule oder Studium, Bildung muss für jedem zugänglich sein. Hahn machte in seinen Ausführungen deutlich, dass es auch in der weiteren beruflichen Laufbahn entscheidend ist ob Menschen sich Bildung in der Jugend leisten konnten oder nicht. Fachkräftemangel wird ausgerufen, was tut die Politik dafür dem entgegen zu treten.
"Längeres gemeinsames Lernen, kostenfreies Mittagessen an Kitas und Schulen, Lehrmittelfreiheit und keine Studiengebühren – das sind die Grundforderungen der Linken", so André Hahn. Im europäischen Vergleich ist Deutschland, bzw. Sachsen an den hintersten Plätzen zu finden wenn es um Bildung geht. Pisastudien beweisen das. Sowohl Hahn als auch Sehrt möchten sich im Landtag und Kreistag einsetzen, dass es zu keinen weiteren Schulschließungen kommt.

Auch andere Themen wurden diskutiert. So zum Beispiel die Trassenführung der neuen Verbindungsstraße zwischen der Mühlberger Brücke, Oschatz mit Weiterführung zur Autobahn. Eine Trassenführung durch die Orte kommt lehnten beide Politiker ab. Ortsumgehungen müssen geschaffen werden, ökologisch vertretbar. Auch an dieser Stelle sicherten beide ihre volle Unterstützung zu.

Wir hoffen, dass Sie das vergangene Jahr gut überstanden haben und mit Zuversicht im Neuen ankommen konnten. Das bleibt eine Herausforderung, der wir uns alle stellen dürfen.

Aber: Es war nicht alles schlecht und es wird nicht alles schlecht. Dafür setzen wir uns als LINKE weiter ein. Wir wünschen uns und Ihnen ein soziales, friedliches, gerechtes und nachhaltiges Miteinander in Nordsachsen.

Unsere überarbeitete Datenschutzerklärung finden Sie hier.